Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/igaramkinsa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FREIHEIT

Es gibt 2 Dinge auf der Welt, wonach ich mich sehne. Ich hätte so gerne eine Schwester, aber das klappt nicht mehr. Habe NUR Brüder, bin zwar sehr froh sie zu haben, aber ich hätte trotzdem gerne eine Schwester.. Naja, darauf habe ich - genau so wenig wie meine Eltern, wenig bis gar keinen Einfluss. Das zweite ist: Freiheit. Ich will Freiheit. Ist das zu viel verlangt? Wir tun ständig Dinge, die von uns verlangt werden: arbeiten, Rechnungen zahlen, zur Schule gehen, Verantwortung tragen und weis Gott wie lang die Liste werden könnte, wenn ich nicht aufhöre. Aber ich will Freiheit. Ich möchte frei sein. Wirklich frei. Ich möchte raus gehen können, ohne jemandem eine Rechenschafft ablegen zu müssen, wann ich wieder da bin. Ich möchte an Bildung gelangen und das studieren, was ich möchte und nicht das, wozu ich laut meinem ABITUR-Zeugnis qualifiziert bin. Ich möchte reisen, ohne meinen Chef vorher fragen zu müssen, ob ich 2 Wochen Urlaub bekomme. Ich möchte einfach frei und unabhängig sein. Atmen können, ohne an Pflichten denken zu müssen. Ich möchte mich von allen weltlichen Dingen lösen und sie von mir fernhalten. Klischees sollten vernichtet werden, ganz gleich auch Vorurteile. Jeder Mensch sollte das Leben leben, was er möchte, nicht wozu er von der Gesellschaft gezwungen wird. Ich will lieben können, wen ich will und nicht den, mit den meine Eltern zufrieden wären. Ich möchte hin, wo ich will. Nicht dort, wo es sinnvoll wäre UND SO WEITER, aber ich denke - das wird niemals möglich sein.. Zumindest nicht in dieser Gesellschaft. S.A.
29.11.15 19:32


Werbung


Alltägliche Dinge

Zunächst einmal HI! Ich verrate meinen Namen nicht, weil ich das hier als ein "online-tagebuch" nutzen möchte, d.h. ich schütte mein Herz online aus, was eigentlich ziemlich Paradox ist, da ich das nicht mag, meine Gefühle und Gedanken "öffentlich" zu machen.. Aber ich benötige das im Moment. Ich habe eigentlich Menschen um mich rum, mit denen ich darüber reden könnte, aber um ehrlich zu sein, fühle ich mich so einsam. Wirklich einsam. Ich habe das Gefühl, ich könnte mit niemandem reden oder selbst wenn ich es tun würde - keiner würde mein Schreien hören. Ich fühle mich so verloren, kann mich nirgendwo identifizieren und gehöre nirhendwo mit zu. So geht es mir oft, und jedes mal, wenn ich denke, dass es schlimmer nicht kommen könnte, passieren Dinge, die mich vom Gegenteil überzeugen. Das schlimmste aber, ich weiß nicht, wo das her kommt. Das Leben ist manchmal echt schwer, also was heißt schwer, einfach unübersichtlich. Manchmal wird einem alles zu viel - genau wie dieser Eintrag, denn ich habe eben gemerkt, dass ich meinen roten Faden verloren habe 😓
29.11.15 00:25





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung